Startseite
    das experiment - keep on reading
    ichundsoalda
    Die Anderen
    Konjunktiv
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/moodalda

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
das experiment - keep on reading

die selbsterziehung, das experiment

bis jetzt ist der tag gar nicht mal so schlecht. ja, das muss gesagt werden.

als ich heut morgen aufgestanden bin, fing ich sofort an aktiv zu werden. naja, eigentlich wurde ich ja auch gezwungen - meine mitbewohner sind ausgeflogen und hinterließen mir und dem ebenfalls zurückgebliebenen einen aufgabenkatalog. so war ich zunächst beschäftigt klarschiff zu machen... im anschluss war dann auch mein eigener dreckstall an der reihe. hinzu kam dann noch etwas sport... hey, ich war drei oder vier stunden beschäftigt. jetzt hab ich mir mein päuschen verdient, aber ich bin fest entschlossen gleich weiterzumachen: zu lernen. denn das muss jetzt unbedingt sein, wo ich doch jetzt 2 ganze tage im rückstand liege.

aber ich blicke meinen plänen für heute optimistisch entgegen.

jetzt sitze ich hier, hab meinen schwarzen kaffee bereits genossen und finde, dass ein weiterer folgen sollte ... dazu komm ich ja dann gleich. zwei zigaretten dazu, der pc voller ablenkung und guuuuuute musik.

ach, könnte das leben schöner sein?

hinzu: frisch geduscht, gut duftend und ne wunderschöne neue boxershorts. hehe, wayne interessiert s??

die fenster auf, durchzug.... wind.... sturm.... herrlich!

ja, stell dir das vor und du müsstest dich doch genauso herrlich fühlen wie ich.

eine woche will ich jetzt nix essen, sondern mich ausschließlich um meine eiweißreserven kümmern... und dabei noch muskeln aufbauen. ich hab große pläne. will jeden tag um 6 aufstehen, auch wenn es heut schon wieder nicht geklappt hat. doch, doch.... morgen wird es klappen.

das gehört zum plan: die selbsterziehung!

geht das? kann man das?

ich hab es ja schon oft versucht und oft bin ich gescheitert und in selbsthass verfallen. das ist aber auch scheiße, wenn man seine eigenen kleinen abmachungen nicht einhalten kann. das muss aber gehen...

man braucht eben motivation und vor allem: selbstdisziplin. ich hatte sie mal und werde sie mir zurückerobern.

und hey, das größte kommt noch. das größte, das allergrößte, das jetzt noch kommen soll, will ich dir jetzt, ja jetzt, hier an dieser stelle erzählen. ich will es hier und jetzt und heute publizieren:

was gaaaanz großes

mitte september wartet eine arsch-schwere herbst große, nervenaufwühlende und herausfordernde klausur auf mich, die ich um alles auf der welt bestehen will. und sei es mit ner 4.0 - egal, denn: bestehen ist gut und gut fast sehr gut!

denn wenn ich das schaffe......... hey, pass auf: ich drück mir grad den herbsten stein auf meine seele:

wenn ich die klausur schaffe, werde ich nicht nächstes jahr ausziehen, sondern schon im september oder eben dann, wenn ich das ergebnis im kopfe trage auf große wohnungssuche gehen. nicht allein, sondern mit einer tollen person. den traum hegen wir schon lange. eigentlich sollten wir schon längst unser eigenes reich haben... aber da ist ne menge scheiß dazwischen gekommen. daher haben wir das auf die zeit nach unserem ersten großen studienabschnitt verschoben.... doch wenn ich diese verdammte klausur im september schaffe, wird s schon in ein paar monaten los gehen.

denn dann weiß ich auch, dass ich die noch kommenden schaffen werde. schaffst du die, wirst du auch den rest schaffen. so ist das. okaaay, eine megagroße wartet dennoch. aber .... DIE wird dann auch noch. also denk ich erstmal bis september.

so viel lastet auf mir. daher: fang ich gleich mal an, wa?!

schaff ich das? willst du vielleicht ne wette abschließen???

 

ICH ROCK DIE BUDE, altaaaa, das war schon immer klar!!!!!!

20.7.07 14:51


es geht also darum ....

ich finde, dass mir selbstdisziplin fehlt. so. da hab ich s also schwar auf weiß. oder so. guck dir die farben selbst an, es spielt keine rolle.

es geht darum einzusehen, dass es einfach gut ist früh aufzustehen, auch wenn ich morgens kotzen könnte, wenn mein wecker übertreibt. ich könnte mich von innen nach außen krempeln, mein zimmer zertrümmern.... nuuuur um weiter schlafen zu können.

---> ich muss einsehen, dass es nicht geht.

---> meine pflichten akzeptieren.

ich muss auf meine faulheit scheißen, sie versuchen aus mir zu verbannen.

ich muss lernen, lernen, lernen.... und es am besten noch lieben, denn dann würde es mir ja einfacher fallen.

das paradoxe ist an der sache ja, dass ich ja nicht mehr zur schule gehe. ich werde also nicht gezwungen, ich muss nicht lernen und vor allem: ich muss keinen scheiß lernen, der mich ja nicht interessiert.

und trotz allem tue ich s ungern.

jetzt kommt folgende frage auf:

ja kind, überleg doch mal, ob du wirklich das richtige machst. es scheint so, als ob es das nicht sei.

und dann sach ich: halt die schnauze, mann! ich weiß zwar genau, was du damit meinst und kann es sogar nachvollziehen, denn diesen gedanken kenne ich. auch in meinem kopfe entstand er schon unzählige male, aber daher kann ich mir auch so sicher sein:

es ist das richtige.

also muss es mir doch spaaaaaaaaaaß machen.... faul sein kannste nur als überzeugter schmarotzer und machst im endeffekt nix und das gehört nicht zu meinem lebensinhalt, meinem lebensziel.

ich werd das also durchziehen.... muss nur anfangen das lernen zu lieben und es auch konsequent durchzuziehen.

und das ist der größte und wichtigste teil meines experiments der selbsterziehung.

und zum guten schluss gehört die eitelkeit. ich will eben abnehmen und mehr muskeln haben.... fertig. was dazu gehört, ist jedem klar.

....

wie s weitergeht und so:
keep on reading,

ich werde bericht erstatten.

so far .....

20.7.07 15:04





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung