Startseite
    das experiment - keep on reading
    ichundsoalda
    Die Anderen
    Konjunktiv
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/moodalda

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
von der diva, der blume und der biene ...

so, jetzt will ich dir mal was erzählen. einfach etwas über meine ganzen träume. wichtig ist es zu erwähnen, dass es ganz realistisch betrachtet keine utopischen träume sind wie zum beispiel manche vom weltfrieden träumen oder davon, dass eines tages eine fee an ihrem bett steht und ihr leben mit dem eines bling-bling superrappers aus den staaten eintauscht.

nee,

du wirst gleich ganz läppisch „na dann mach dooooch!“ sagen, so wie ich es mir selbst schon zig mal sagte.

ich studiere. und ich träume davon dieses studium zu meistern. davon träume ich, weil es sich nicht um ein pädagogik-und-religion-auf-lehramt-studium handelt, nee, da musst du dir schon was herausfordernderes vorstellen. die schwierigkeit an der ganzen sache ist meine faulheit und gleichzeitig oder besser:

ursprünglich ist es die angst. die angst davor anzufangen –mit dem lernen- und zu merken: nee, das kriegste nicht hin.

ob ich s jetzt faulheit oder angst nenne, hm, im grunde ist es das gleiche und die nutzung eines der beiden begriffe ist lediglich stimmungsabhängig, wenn du verstehst.

wo war ich stehen geblieben?

ich wollte schließlich nicht vom studium jammern, sondern von meinen träumen. des weiteren träume ich davon mir ein paar mäuse durch s modeln hinzuzuverdienen.

„na dann mach doooooch!“

hier ist es so, dass ich mir immer denke, ja, erstmal nimmste noch so 8-10 kg ab .... denn DANN wirst du einfach phantastisch aussehen und wirst frau moss und frau schiffer sowieso von den teppichen blasen.

im ernst: ich hätte das zeugs ja sooooooooo .... der menschheit würd der atem glatt stehen bleiben, wenn sie fotos von mir in den zeitschriften, katalogen und auf werbeplaketen sehen würden.

wie gesagt: in meinem zustand würd s nun für den bron prix-katalog reichen, aber hömma, minus 8 bis 10 kg, ne?! ab mit mir auf die laufstege, die die welt regieren.

„na dann mach doooooch!“

ja, was meinste wie oft ich schon angefangen hab? hach mensch, ich bin einfach ne scheiß person. na? meinste ich komm zum fazit?

meinste das fazit wird lauten, dass ich einfach ne gewöhnliche schruppe bin, die noch flausen im kopf trägt, träumt und träumt und träumt, die hoffnung hat von dingen zu träumen, die realisierbar sind? sich einen vorgaukelt mit worten wie „und wenn ich erstmal..... ja dann würde..“

das fazit lautet also, dass ich zu gern im konjunktiv erzähle?

dass ich den bezug zur gegenwart verloren habe?

das weiß ich nicht. klar, was meinste wie oft ich dieses fazit schon so ausgelegt habe... aber das kann es nicht sein, es würde mich zu sehr erschüttern.

und jetzt schlitter ich wieder in die phase, die mich motivieren soll. sätze wie „heeeey, das machste schon!“, „komm, ab jetzt isst du nix mehr“, „komm, jetzt lernste..... wenigstens 3 stunden“, „komm, jetzt machste wieder jeden tag deine übungen“..........

ja diese phase brauche ich doch, um dann den whiskey und die schlaftabletten im undurchsichtigen nebel der doch realisierbaren träume zu verdecken.

und das letzte wort:

irgendwann kommt deine zeit noch! irgendwann kriegstes noch hin.

und da wär ja noch was.....

wie lernte ich es gestern?

erst wenn die blume sich selbst vergibt und liebt, wird die biene zu ihr kommen.

oder so ähnlich.

da wären wir beim nächsten thema.

ich hab ihn in der disco kennen gelernt. so einen geheimnisvollen leckerbissen hab ich noch nie gesehen. allein der flirt war schon filmreif .... die blicke .... so endlos tief, so wahnsinnig spannend. das nächste treffen sollte dann peinlich werden. für mich. warum, sollte ich gar nicht erzählen. auf jeden fall befinde ich mich trotz allem in der phase der perfekten erotischen träume. lach

in diesen träumen oder in dem traum, geht es darum, dass ich alles mal spontan mit einer sms einleite. ich mache da einfach ne verabredung zum eis essen, bier trinken oder sonst was klar und so ganz spontan sagt er sogar zu.

wir verstehen uns natürlich gut, flirten als gebe es kein morgengrauen (hach, woher hab ich denn diesen vergleich?) und es ist natürlich warm in deutschland, sodass ich vorschlage schwimmen zu gehen.

„jetzt noch?es wird gleich dunkel“,

„na und?!“

dann würden wir über den freibadzaun klettern und unsere hüllen fallen lassen. keine angst, die unterwäsche würde noch anbleiben und natürlich hätte ich meine schönste an.

wir würden dann ins wasser springen, uns döppen, herumalbern und schließlich küssen.

die küsse wären natürlich göttlich. so wie auch du sie dir schon immer vorgestellt hast.

nicht so unpassend wild, so störend schnell und nass. die meisten kriegen es ja nicht hin .... tatsache.

und es liegt einfach daran, dass sie sich nicht zeit lassen.... zeit dafür den passenden kuss zu entwickeln. du kannst nicht einfach drauflos stürmen... das bringt nichts.

na auf jeden fall würde es in meinem traum passen. es würde ganz schüchtern und verstohlen anfangen. ganz zart. ich weiß genau wie groß und weich seine lippen sind.

naja, in meinem kopf ist schon alles einmal und n-mal abgelaufen. es wäre einfach zu schön.

na so einen traum wird man nicht 1:1 umsetzen können.

darüber bin ich mir im klaren, denn hier gilt der spruch: es kommt immer anders als man denkt.

und so würde es so kommen, dass wir uns nichts zu erzählen hätten, dass eben keine sexy blicke die welt anhalten würden und dass wir jeder allein nach hause gehen.

traurig.

aber wenn überhaupt, würde es eben so kommen.

da bin ich realistisch und nicht pessimistisch.

nein,

komm, hör auf so zu reden. das macht ja keinen spaß.

ich hab mir schon überlegt, dass ich mir einfach nur ne kleine spannende affäre mit ihm wünsche. nix großes, nein, keine beziehung. für letzteres bin ich eh nicht geschaffen oder einfach noch nicht fertig entwickelt.

nein, nicht denken, dass ich grad 14 geworden bin.

erst wenn sich die blume selbst vergibt und liebt, wird die biene zu ihr kommen.

ja, da ist was dran.

und bevor das passieren kann, muss die blume wohl früher oder später doch in den sauren apfel beißen, 3 wochen diäten, viel sport machen und shoppen gehen.

denn dann:
hey dann...

dann könnt ich als topmodel um die welt reisen und mister geheimnisvoll um den finger wickeln.... so eng, dass er von selbst nie wieder auf die idee käme einer anderen hinterherzugucken.

diva sein und mister geheimnisvoll von mir abhängig machen .... das würd ich zu gern mal ausprobieren und in die tat umsetzen.

glaub mir, das potenzial dazu schlummert in mir.

lach

ehrlich!!!!!

hach,

jetzt bin ich irgendwie motiviert. meine träume sollte ich öfters dem internet schildern. denn jetzt macht sich das glaubersalz bemerkbar, die diät kann beginnen und lernen werde ich jetzt auch. zum abend hin werde ich mal wieder meine muskeln stählern und ....

wenn es dann soweit ist, wenn die diva in mir lebt, werd ich von den elektrisierenden ergebnissen berichten.

so far ....

19.7.07 17:42
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung